Und Gott sprach

„Es sammeln sich die Wasser unterhalb des Himmels an einem Ort und es werde sichtbar das Trockene.“

Dieser Beitrag wurde unter NATUR abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Und Gott sprach

  1. mu1xbe sagt:

    Die Felswand
    Feindselig, wildzerrissen steigt die Felswand.
    Das Auge schrickt zurück. Dann irrt es unstät
    Daran herum. Bang sucht es, wo es hafte.
    Dort! über einem Abgrund schwebt ein Brücklein
    Wie Spinnweb. Höher um die scharfe Kante
    Sind Stapfen eingehaun, ein Wegesbruchstück!
    Fast oben ragt ein Tor mit blauer Füllung:
    Dort klimmt ein Wanderer zu Licht und Höhe!
    Das Aug verbindet Stiege, Stapfen, Stufen.
    Es sucht. Es hat den ganzen Pfad gefunden,
    Und gastlich, siehe, wird die steile Felswand.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s