Mit Rad, Radanhänger und Zelt unterwegs um für mich Neues zu erleben

Mit neuem Rad (bin ganz toll zufrieden), Rad Anhänger und Zeltausrüstung über Sankt Moritz, Malojapass zum Lago di Como. Weiter über Novara, Asti, Alba und habe über Nebenstraßen mit drei Pässen (alle über 1.000m) mein erstes Ziel, Ventimiglia im heißen Sonnenlicht erreicht. Dann ging es (mit viel Straßenverkehr) entlang der Lugurischen Riviera über Genova nach Rapallo. Das war das zweite Ziel. Dort gabs einige Tage Ruhepause. In den Norden wieder über drei Pässe nach Cremona bis zum Lago di Garda. Das Etschtal ganz hinauf bis über den Brennerpass nach Innsbruck und weiter in den Pinzgau im Land Salzburg. Ohne Panne – ohne Unfall! Gefahren bin ich 1.907 km. Bin über 11 Pässe mit insgesamt gemessenen 8.173 Höhenmeter gefahren. Ende gut, alles gut.

Dieser Beitrag wurde unter RADTOUREN veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Responses to Mit Rad, Radanhänger und Zelt unterwegs um für mich Neues zu erleben

  1. Ich bin schwer beeindruckt. Das ist eine beachtliche Leistung – und was du alles gesehen und dabei erlebt haben musst! Welche landschaftlichen und auch Höhenunterschiede!
    Vor den Pässen hätte ich einen Heidenrespekt (und würde sicher nur schiebend hochkommen).
    Willkommen zurück!

    LG Michèle

    Gefällt mir

  2. maribey sagt:

    Toll, beeindruckend! Schön, dass wir dich hier wieder lesen! Lass es noch gut nachwirken wünscht dir Marion

    Gefällt mir

  3. Wow, das muß echt toll sein sowas zu machen 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s