Lassen Sie mich ein Stück aus dem I-Ching vorlesen das diesen Punkt erörtert

„Im menschlichen Bereich entsteht ästhetische Form wenn Traditionen existieren die stark und beständig wie Berge durch leuchtende Schönheit angenehm gemacht werden. Betrachten wir die Formen die es in den Himmeln gibt lernen wir, die Zeit und ihre sich ändernden Forderungen verstehen.

Durch die Betrachtung der Formen, die in der menschlichen Gesellschaft bestehen, wird es möglich, die Welt zu gestalten.“

Und in der Fußnote heißt es weiter: „Ruhige Schönheit: innen Klarheit, außen Stille. Dies ist die Ruhe der reinen Betrachtung. Wenn das Verlangen gestillt ist und der Wille zur Ruhe kommt wird die Welt als Idee offenbar. In dieser Sicht ist die Welt schön und entrückt dem Kampf um die Existenz. Dies ist die Welt der Kunst. (…)

Auszug aus „John Cage Silence“ Vortrag von John Cage, gedruckt 1959

Dieser Beitrag wurde unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, PHILOSOPHIE abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s