Mein Jahresrückblick für 2015

Wenn man am Jahreswechsel die Statistischen Daten des Blogs anschaut, gibt es für mich einige Aha-Erlebnisse. Für 2015 und wie alle Jahre davor, gibt es den Beitrags-Spitzenreiter aller Suchmaschinen: „Felsenleben-Turmbau zu Babel“ . Alle anderen Suchtitel sind auch 2015 weit abgeschlagen auf den Plätzen. In der Reihe kommt dann „Sommerblumen“, „Ein Garten mit bezaubernd schönen Heckenrosen“, „Aus dem Skizzenbuch von Wilhelm Busch“, „Die sanften Ausläufer des Apennin“, „Japanische Tuschzeichnungen“ und „Wien-Kellergase und Heuriger“.

Natürlich, dann das Interesse wer der Blogschreiber ist, mit „About-Wer bin ich?“ immer am unteren Rand der Seite in blauer Schrift.

Dort wo die Adresse von „flowerywallpaper“ als Blogroll, oder sonstwo auf anderen Blogseiten verlinkt ist, wird dieser Blog hauptsächlich im Blog: „fsmilla.blogspot.de“ gefunden.

In den Jahren, seit ich diesen Blog eigentlich nur für mich wie ein „Geschichten-Tagebuch“ schreibe, staune ich immer wieder über die Tatsache, dass Beiträge an denen „mein Herz“ hängt, oft weniger bei den Mithörern beliebt ist, als Beiträge die für mich halt so „alltäglich“ sind. Jedenfalls tut es gut, wenn man Gedichte und Geschichten samt den eigenen Fotos in ein „Geschichtenbuch“ schreiben kann und wenn die Fotos nicht in einer Schublade verstauben.

Damit Grüße ich heute alle meine Mithörer in meinem Geschichtenbuch.

Dieser Beitrag wurde unter DIE ZEIT veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Mein Jahresrückblick für 2015

  1. maribey sagt:

    Und es erfreut, dass du uns teilhaben lässt und wir mitschauen und lesen dürfen. Herzliche Grüße zu dir, Marion

    Gefällt mir

  2. fsmilla sagt:

    Das ist ja die Crux…wir werden so übersättigt im Alltag, dass das Alltägliche und Normale nicht mehr als gewürdigt wird. Und es ist leichter, es bei anderen als „Sehenswert, Hörenswert, Lesenswert“ zu betrachten als bei sich selbst.
    Mich erdet es wieder und gibt Gelegenheit, den Blick zu heben und über die eigene Nasenspitze hinaus zu sehen.

    Im Grunde ist es doch das Normale, Alltägliche was unser Leben ausmacht. Wir sehen es nur oft nicht mehr und schätzen es nicht wert.

    So freue ich mich auf weitere Kapitel in deinem Geschichtenbuch….
    Ein gutes Jahr 2016 wünscht dir Smilla

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s