Vielleicht eine Geschichte, vielleicht ein Traum

san maurizio 002

Das junge Mädchen befand sich in einem runden Gemach, das sein Licht nur von der Decke erhielt, von der es durch rotes Glas einfiel. Hayde lag auf blauen, silberbestickten Atlaskissen, stützte den Kopf auf den schöngerundeten rechten Arm und führte mit der freien Hand die Korallenspitze einer Nargileh zu dem Lippen. Sie trug die Tracht der Frauen des Epirus: eine weiße, mit roten Blumen bestickte Atlashose, kleine, spitz auslaufende Sandalen, über einem Unterkleid mit blauen und weißen Streifen und weiten Ärmeln ein Jäckchen, das den Hals und den oberen Teil der Brust freiließ und über dem Busen mit drei Diamantenknöpfen geschlossen war, dazu diente ein buntfarbiger Schal mit langen Seidenfransen als Gürtel. Das Mädchen konnte etwa neunzehn Jahre alt sein und war schön wie die Schönste der Griechinnen.

September 030

Dieser Beitrag wurde unter KUNST, PROSA und LYRIK veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Vielleicht eine Geschichte, vielleicht ein Traum

  1. marichen21 sagt:

    Ist das schön! ❤

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s