Was habe ich aus Persien mitgebracht?

Z 002

Sandproben für meine Sandsamlung

chimi 003

Miniaturmalerei – – Schatulle aus Kamelknochen – – 4x4x4 cm

https://sandcollection.wordpress.com/

Dieser Beitrag wurde unter KUNST, NATUR, PHILOSOPHIE abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Responses to Was habe ich aus Persien mitgebracht?

  1. allesistgut sagt:

    Diese ganze Sandproben sind ja der Hammer. So verschiedene Strukturen und Farben, die dennoch in einer Farbfarbe liegen. Einfach toll.

    Gefällt 1 Person

  2. ilona sagt:

    Sandsammlung? Hast Du „Das Sandkorn“ gelesen?

    Gefällt 1 Person

  3. kormoranflug sagt:

    Zuerst dachte ich Du sammelst Deine Heimaterde

    Gefällt 1 Person

    • Heimaterde. Wie das klingt… Obwohl ich mit dem Begriff Heimat nicht viel anfangen kann, ist oft der Sand in der Umgebung wo man wohnt auch ein Teil unserer Welt. Identisch und sehr interessant. Die meisten Menschen denken beim Begriff „Sand“ entweder an Meeresstrände, oder an Wüstensand.

      Gefällt 1 Person

  4. Erika sagt:

    Schöne Sammlung, Fazit wenn man das Ergebnis deiner Mühe betrachtet: es hat sich gelohnt !!

    Gefällt 1 Person

  5. Ich bin ja verblüfft, wie völlig unterschiedlich die Proben ausfallen. Dass der Iran ein großes Land ist, war mir klar, doch dass Farben sowie sonstige Beschaffenheit des Bodens so vielfältig sind und dermaßen variieren – toll!

    LG Michèle

    Gefällt 1 Person

    • Michèle, die treue Besucherin meines Sandblogs. Erst einmal die besten Grüße nach Hamburg. Wir erleben zurzeit richtiges Hamburgwetter und hoffen, dass das viele Nass die Flüsse nicht wieder übergehen lässt…Wenn man denkt wie viel Minerale und Gesteinsarten zur Sandvielfalt beitragen können und Persien fast fünfmal so groß ist wie Deutschland, dann ist meine Probenentnahme nur ein „Sandkorn“ im großen Persien. Grüße zu dir.

      Gefällt 1 Person

  6. Pagophila sagt:

    Die Vielfalt erinnert mich an ein Kunstwerk mit australischem Sand, das ich erst kürzlich im Neuen Museum in Nürnberg bewundern durfte. Im Übrigen ist die gesamte Bilderfolge sagenhaft schön!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s