Der Morgen nach dem Schneesturm – „Bergfrau“

ende-061

in Sepia

Ich träumte eine Frau

Ich träumte einen Berg

Ich träumte dass der Berg eine Frau war

Ich ging im Traum

auf den Berg zu

Zuflucht zu suchen an seinen Wurzeln

Doch der Berg umsäumte

ein weißer Schleier

und kalt war das Schneetreiben an seinen Wurzeln

Ingibjörg Haraldsdottir

Übersetzt aus dem Isländischen von Franz Gilason und Wolfgang Schiffer

Dieser Beitrag wurde unter PROSA und LYRIK, WINTER veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s