wo kein Lebender geht

du teilst mir in Wellen die Stimmung zu
ein Faltenwurf, bin ich hier sicher vor allen
Winden, versteckt in der Meeres Mitte
wo keine Lebender geht
vereinnahmend bildmächtig durchdringend
ändert die Strömung die Angriffsrichtung
sie macht einen grossen Bogen
sie wölbt sich um mich
liegt mir auf
sie ist nah
eine heisse Vase
ein Flussmittel das mir den Atem raubt

Marion Poschmann (Ausschnitt „die Angst vor dem Meer“)

About flowerywallpaper

see at the bottom of the page
Dieser Beitrag wurde unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, PHILOSOPHIE, PROSA und LYRIK veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.