Nicht immer verkünden die Schwalben den Mai

die schattenkarawane, jeden morgen

ihr aufbruch, und die waschanlage,

die stets aus einem reinen schlaf erwachte.

und in den lieferwagen pendelten

die schweinehälften zwischen ja und nein,

den linden wuchsen herzen. Und es paßte

nicht mehr als ein blatt papier zwischen mich und die welt.

und in den gärten, hinter allen hecken

verkündeten die rasenmäher den mai.

Jan Wagner

About flowerywallpaper

see at the bottom of the page
Dieser Beitrag wurde unter PROSA und LYRIK, STADT und LAND abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.