Hörst du, wie anders die Geige tönt

 

mor 010 - Kopie

 

Hörst du, wie anders die Geige tönt,

wenn wir plötzlich,

mitten im Tanz,

stehen und staunen? –

 

Fühlst du das Wunder:  zu leben –

lieben zu dürfen

in der Unendlichkeit Mitte –

 

Spiegel zu sein der ewigen Gottheit,

die sich verschenkt

und verliert

in die Unendlichkeit Mitte, wie wir …

Alois Hergouth

Dieser Beitrag wurde unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR, PROSA und LYRIK veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s