Nichts kann ich tun – nichts

die-078die-079 Wir haben uns viel zu erzählen der Tisch an dem wir sitzen ist hart gefroren Und ich rede bis ich heiser bin immer noch heiser von den Märchen als ihr noch klein wart.die-080

Elisabeth Borchers

Dieser Beitrag wurde unter NATUR, PROSA und LYRIK, WINTER abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

One Response to Nichts kann ich tun – nichts

  1. ellen sagt:

    Guten Morgen 🙂
    Genau jetzt würd ich gern in eines diese schöne Landschaft hüpfen wollen.
    Ich beneide dich…
    Liebe Grüße
    Ellen

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s