Aranjuez

DIE FRAU „Und erinnerst du dich an das Gedicht von Mann und Frau, verstrickt, zugleich getrennt voneinander, irgendwo in den Macchia-Dornen? Und wie sie, einer zur anderen, eine zum anderen, zueinanderdunkeln wollen, hinüberdunkeln wollen >zu dir< – unmöglich: Denn es herrschte >Lichtzwang< !? Herrscht er denn der Lichtzwang?

Die schönen Tage von Aranjuez – Peter Handke

Dieser Beitrag wurde unter DIE ZEIT, KUNST, PHILOSOPHIE, PROSA und LYRIK veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.