Tag Archives: verde

Fiori dell’appennino

Veröffentlicht unter ITALIA, NATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

il ponte

Abendlich tönet Gesang ferner Glocken, lächelnd versinkt voll Frühling ein Tag. Über das eigene Lied scheu erschrocken, verstummte die Amsel mitten im Schlag. Und in dem Regen, der nun begann, fing leise die Erde zu atmen an. Wolfgang Borchert  

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Vecchio mulino alla mulattiera

Veröffentlicht unter BERGTOUREN, DIE ZEIT, ITALIA | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Diese Stille und diese Düfte…

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA, NATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

La Primula – ich glaube, ich habe den Frühling entdeckt

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, ITALIA, NATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Italienreise 4 – Natur

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weißt du, warum ich bei dir bin so gerne

Weißt du, warum ich bei dir bin so gerne, Landfremder Findling, liebe Kostbarkeit? Die andern Leute sind ein Haufen Sterne, Du wie der Mond bist einzig weit und breit. Was andre sprechen, ist wie Sand der Düne, Was du sprichst, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NATUR, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blick in die Sulzbachtäler

Veröffentlicht unter NATUR, RADTOUREN | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Der Mai – es war, ist und wird

Es ist, da wir es sehen, hören, riechen. Es ist, da wir es selber sind. Es trägt in etwas, das aus allem, was es war und was wir waren, wird. Alois Hergouth

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR, PHILOSOPHIE, PROSA und LYRIK, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gedanken in Grün

„Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen ?“ Kurt Marti

Veröffentlicht unter NATUR, PHILOSOPHIE, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Nach dem Regen

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weinblüte am Radweg südlich von Wien und Heuriger

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR, RADTOUREN, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blau und Grün – Schwarz und Weiss

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Der Frühling hat im Gebirge einen schweren Kampf zu führen

Aller Wind ist heimgegangen, alles Wasser ruht geglättet. Berg an Berg liegt sanft gekettet, und der Himmel ist verhangen. Nur ein Hauch vom Silbergrauen weckt auf Lachen und auf Spritzern hier und da ein stumpfes Glitzern, und die blassen Wolken … Weiterlesen

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Löwenzahnfrühling

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, NATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 8 Kommentare