nach Sestri Levante

Veröffentlicht unter Giro in bicicletta, ITALIA | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Noch etwas Altes aus meinem Archiv – aus dem Jahr 2000

„Zungen“ – 80 x 100cm

 

 

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, KUNST | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

…ich kann es kaum erwarten

Auch wenn auf den nahen Bergen schon Schnee gefallen ist, nütze ich jeden Sonnenstrahl aus, den Frühling zu suchen

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, ITALIA, NATUR, RADTOUREN, WINTER | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warme Wintertage

Veröffentlicht unter ITALIA, NATUR, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Das Geheimnis ist bei dir

Du bist so schwer, wie die Erde dich anzieht,
Wie deine Flügel flattern bist du leicht,
Du bist so lebendig, wie lange dein Herz schlägt,
Du bist so jung, wie deine Augen die Ferne sehen können…

Du bist so gut wie die, die du liebst
So schlecht wie die, die du hasst…
Welche Farbe deine Augen und Augenbrauen auch haben mögen,
Ist deine Farbe, die Farbe, die dein Gegenüber sieht…

Zähle das, was du erlebt hast nicht als Gewinn:
Du bist so lange wie du lebst, immer nahe zu deinem Ende
Wie lange du auch leben magst
Deine Lebenszeit ist so lange, wie lange du liebst…

Du bist so lange glücklich, wie lange du Lachen kannst
Sei nicht traurig, wisse, dass du so viel lachen wirst,
Wie lange du geweint hast
Glaube gar nicht, dass alles zu Ende sei
Du wirst geliebt, wie sehr du geliebt hast…

Im Sonnenaufgang liegt der Wert der Natur, den sie auf dich legt,
Und du bist so viel Wert, wie du auf deinen Gegenüber Wert legst…
Wenn Du eines Tages lügen musst,
Dann lasse den anderen so viel glauben, wie er dir vertraut…

Die Sehnsucht zum Geliebten liegt im Mondschein,
Und du bist zu deinem Geliebten so nah, wie sehr du dich nach ihm sehnst
Vergiss nicht, du bist so lange nass, wie der Regen regnet
Du bist so warm, wie die Sonne dich erwärmt…

Du bist so viel einsam, wie einsam du dich fühlst
Und so stark, wie stark du dich fühlst
So schön, wie du selbst dich schön findest…

Das ist das Leben!

Das ist das Leben
Du lebst so lange, wie lange du dich daran erinnerst,
Wenn du das vergisst, wirst du in jedem Atemzug frieren,
Und du wirst so schnell vergessen, wie schnell du den anderen vergisst…
Die Blume ist solange schön, solange sie gegossen wird,
Die Vögel sind niedlich, solange sie zwitschern können,
Das Baby ist so lange ein Baby, wie lange es weinen kann
Und du kannst alles nur so viel wissen, was du gelernt hast…
Lerne auch das:
DU WIRST GELIEBT, WIE SEHR DU LIEBEN KANNST!

Can Yüzel

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, NATUR, PHILOSOPHIE, PROSA und LYRIK | 1 Kommentar

Höllischer Februar

die kleine
Ameise ist nicht da, rufst
du, die mich sonst immer weckt,
schlafen ist kleines sterben, ich sah
ein hüpfendes braunes
Blatt vom vergangenen Jahr
über dem Pflaster, die
alte schiefgewachsene Frau im grünen
knöchellangen Hubertus-
mantel hielt einen riesigen grünen
Blumenkohl im Arm
sorgsam wie …
Kindes Kopf

die Katze im Fenster blickte
mir nach

Elfriede Mayröcker

Veröffentlicht unter KUNST, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ich suche eine Insel


Ich suche
eine Insel
wo man atmen kann
und träumen
dass die Menschen gut sind

Rose Ausländer

 

 

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA, NATUR, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit | 4 Kommentare

Dieser Traum ist einmal ausgeträumt

(nach der Sturmkatastrophe im Herbst 2018)

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

azzurro a gennaio

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA, NATUR, WINTER | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Musik für den Abend

Musica per la serata

Veröffentlicht unter MUSIK | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Taum

Zu Ende das Wandern: Mein Traum, auf dürrer Heide huscht er umher.

Haiku – Bashö

Veröffentlicht unter PHILOSOPHIE, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn man mit allem Hausrat und seiner Kunst umsiedelt, dann entdeckt man einges im eigenen Archiv

 

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, KUNST | Hinterlasse einen Kommentar

Wege die man nicht geht, wachsen irgendwann zu…

Sant Ambrogio

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, PHILOSOPHIE, STADT und LAND, WINTER | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Winter am Ufer der Seine

Theodor von Hörmann (1840 – 1895)

Veröffentlicht unter KUNST, STADT und LAND, WINTER | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Inverno in Liguria

 

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA, NATUR | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar