Pâques, Ostern, Easter, Pasqua

Wohl um die tiefe Mittagszeit,
Lag ich auf einem alten Stein,
Vor mir in wunderlichem Kleid
Standen drei Engel im Sonnenschein.

O ahnungsvolles Frühlingsjahr!
Im Acker schmolz der letzte Schnee,
Und zitternd hing der Birke Haar
In den kalten, klaren See.

Vom Himmel wehte ein blaues Band,
Und schön floss eine Wolke herein,
Der lag ich träumend zugewandt –
Die Engel knieten im Sonnenschein.

Laut sang ein Vogel Wundermär,
Und konnt mit einmal ihn verstehn:
Eh’ noch gestillt dein erst’ Begehr,
Mußt sterben gehn, mußt sterben gehn!

Georg Trakl

Veröffentlicht unter KUNST, PROSA und LYRIK | Hinterlasse einen Kommentar

Es ist nicht alles Gold was glänzt

aber manches mal ist Regen goldeswert

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

San Quirico d’Assereto

Veröffentlicht unter Giro in bicicletta, ITALIA | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Mein Herz ist ganz geöffnet …

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wege nahe meiner Wohnung

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Via Aurelia

Veröffentlicht unter Giro in bicicletta, ITALIA, RADTOUREN | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Passo della Crocetta (mein Hausberg)

Veröffentlicht unter Giro in bicicletta, RADTOUREN | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

al mattino

Veröffentlicht unter DIE ZEIT, FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Im Süden sprang die Viper mich an

Vom Staub in den Schlaf getreten
lag ich im Licht,
und vom ionischen Salz belaubt
hing ein Baumskelett über mir.

Da fiel kein Traum herab.

Da blüht kein Rosmarin,
kein Vogel frischt
sein Lied in Quellen auf.

In meinem erstgeborenen Land, im Süden
sprang die Viper mich an
und das Grausen im Licht.

O schließ
die Augen schließ!
Press den Mund auf den Biss!

Und als ich mich selber trank
und mein erstgeborenes Land
die Erdbeben wiegten,
war ich zum Schauen erwacht.

Da fiel mir Leben zu.

Da ist der Stein nicht tot.
Der Docht schnellt auf,
wenn ihn ein Blick entzündet.

Ingeborg Bachmann

Veröffentlicht unter ITALIA, NATUR, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Parco Naturale

Veröffentlicht unter ITALIA, NATUR | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Diese Stille und diese Düfte…

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA, NATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Aria di cinghiali

Veröffentlicht unter NATUR | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bogliasco

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, ITALIA, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Visitazione di Carmignano

Jacopo da Pontormo

Veröffentlicht unter KUNST | 1 Kommentar

Chiavari

Veröffentlicht unter ITALIA, STADT und LAND | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare