Tag Archives: black&white

Schönwetter

Veröffentlicht unter NATUR | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 1 Kommentar

Alles GELB am Radweg

Veröffentlicht unter RADTOUREN | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Licht

Manchmal trifft man einen, der ist wie ein Licht, und man trifft ihn nicht zweimal im Leben. und man weiss: nur einmal dieses Gesicht. und man denkt: das darf es nicht geben, dass man einen Menschen verlor, ehe man ihn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Dünen aus Schnee

Veröffentlicht unter BERGTOUREN, WINTER | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Wolkentanz

Veröffentlicht unter NATUR | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Auf zur Sonne

Veröffentlicht unter WINTER | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weisser Bergkristall

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, WINTER | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Oh, wie ist es kalt geworden

Sehnsucht nach dem Frühling O wie ist es kalt geworden und so traurig, öd‘ und leer! Raue Winde wehn von Norden, und die Sonne scheint nicht mehr. Auf die Berge möcht‘ ich fliegen, möchte sehn ein grünes Tal, möcht‘ in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NATUR, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Föhnstimmung

Veröffentlicht unter FOTOS-GESTERN-HEUTE-MORGEN, WINTER | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 2 Kommentare

Nebel über der Stadt

Noch zeichnen sich die Türme in die Schicht grau-finstern Qualms, in den die Stadt versunken. Nun schwinden sie, bald ist das letzte Licht von all den vielen Augen aufgetrunken. Hier oben, wo die letzten Häuser sind, neigt sich der Tag … Weiterlesen

Veröffentlicht unter PROSA und LYRIK, STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

David Hockney – kein Bild – nur Text

Im Magazin der Zeitung „Die Zeit“ ist in der Magazin Ausgabe Nr.44 ein Interview des britischen Malers David Hockney veröffentlicht. Es wurden ihm vom Interviewer, Herrn Moritz von Uslar 99 Fragen gestellt. Ich möchte heute ganz ohne Bilder den Text … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KUNST, PHILOSOPHIE | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 3 Kommentare

Duino – am Rilkeweg – Sentiero Rilke

Engel, und würb ich dich auch! Du kommst nicht. Denn mein Anruf ist immer voll Hinweg; wider so starke Strömung kannst du nicht schreiten. Wie ein gestreckter Arm ist mein Rufen. Und seine zum Greifen oben offene Hand bleibt vor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter KUNST, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Stille am Fluss

Und als die Feinde näher kamen und die Reiter des Herzogs geordnet sahen, hielten sie plötzlich an und warteten ein Weilchen. Es war ein Mann unter ihnen, der den größten Schlachtenschmuck hatte. Er war in ein gegürtetes Gewand von grauem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter NATUR, PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der schwarze Glaspalast

Veröffentlicht unter STADT und LAND | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

12.VIII.1932 – Ich sehe aus deinem Brief, daß du eine Nachricht von mir nicht erhalten hast…

(vergrößern – 2 x anklicken)

Veröffentlicht unter PROSA und LYRIK | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar